Prävention & Coaching

KLARHEIT durch mentales Coaching.
Du wünschst dir mehr Zufriedenheit in deinem Leben und möchtest deine privaten und beruflichen Beziehungen harmonischer und ausgeglichener gestalten? Gemeinsam finden wir Wege aus wiederkehrenden Dauerschleifen und spüren Denkblockaden und Krafträuber auf. Dabei legen wir den Fokus auf ein bewusstes und lösungsorientiertes sowie zielführendes Handeln und Denken.

TIEFENENTSPANNUNG durch achtsame Körperarbeit.
Hier darfst du dich fallenlassen und auftanken. Du kommst zur Ruhe, tauchst ganz tief ein und kannst gestärkt und gelassen dem Alltag neu begegnen.

Aktuelles:

Coachings auch per Telefon oder Videotelefonie möglich.

Meine Schwerpunkte:

Preise:

Joline Noll
Ihre Mentaltrainerin für Coachings bei HelpNow24

„… gib deinem Leben Leichtigkeit!“

Stressmanagement

„In meinem Leben ist wieder Zeit für das, was mir wichtig ist.“

Stress hat viel mit den eigenen Gedanken im Kopf zu tun.

In der Regel stressen einen Situationen, die entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft liegen. Sich gedanklich mit diesen Situationen beschäftigt statt im Hier und Jetzt zu sein kostet Kraft.

Wenn wir vergangene Erfahrungen reflektieren, statt darin festzuhängen und zukünftigen Ereignissen nur so viel Aufmerksamkeit wie nötig geben, schaffen wir uns damit den Raumum in der Gegenwart aktiv zum Gelingen solcher Situationen beizutragen.

So bald einem bewusst wird, dass gesellschaftliche Konventionen und Erwartungen Anderer einen dazu verleiten andere Ziele als die Eigenen zu verfolgen, ergibt sich eine sehr effektive und einfache Möglichkeit Stress im Alltag zu reduzieren.

„Ich setze mir meine Ziele bewusst, besonders bei den kleinen Dingen im Leben und lerne sie liebevoll und konsequent zu vertreten.“
– Joline Noll –

Solche und gerade ganz persönliche, individuelle Kraftsätze helfen uns durch herausfordernde Zeiten. Gemeinsam werden wir kreativ und entwickeln ganz nach Bedarf Kraftsätze zur Selbststärkung sowie Stressminderung.
Manche Situationen versetzen uns so in Panik, dass wir nicht mehr in der Lage sind diese Kraftsätze anzuwenden. Hier haben sich Körpertechniken als Erste Hilfe Strategien bewährt. Nach ihrer Anwendung befinden wir uns wieder außerhalb der Panikzone. Dies bringt uns in die Lage wieder denk- und handlungsfähig zu sein. Hier können nun wieder die zuvor bekannten Kraftsätze zur Anwendung kommen.

Selbstwerttraining

Was denkst du als Erstes, ganz spontan aus dem Bauch heraus, wenn ich dich frage:
`Was fühlt sich leichter an zu sagen?`

„Ich liebe dich!“
Oder
„Ich liebe mich!“

Im ersten Augenblick scheint der Unterschied zwischen den beiden Sätzen winzig. Spricht man sie jedoch aus und spürt in sich hinein, ob es stimmig ist, fällt einem auf, dass es einem deutlich schwerer fällt „Ich liebe mich“ zu sagen.
Es kommen Gedanken auf wie: „Dann denken doch die anderen ich bin eingebildet und überheblich.“ Viel zu oft stützen wir uns auf erlernte, anerzogene Überzeugungen und übersehen dabei die Tatsachen.

So haben eine Menge Dinge Einfluss auf unser Selbstwert, bzw. auf dessen Bildung im Kindesalter. Nicht die Erfahrung an sich, sondern unsere Interpretation dessen, ist ausschlaggebend für unsere Prägung. Nicht unsere persönlichen Eigenschaften oder unser Charakter bilden das Selbstwertgefühl aus, sondern unsere Interpretationen dessen was wir erleben. Wichtig ist auch, mit welchen Menschen man in Kontakt ist und wie diese mein Erlebtes beeinflussen und bewerten.

Fragen wie;
„Wie denkst du über dich selbst?“
„Welcher Überzeugung bis zu in Bezug auf deine intellektuellen Fähigkeiten, deinem Aussehen oder deinen Schwächen/Stärken?“
„Wie siehst du deine Chancen, Erfolg im Leben zu haben?
Ganz egal in welchem Lebensbereich?“
können Aufschluss darüber geben, welche Überzeugungen ich in Bezug auf mich selbst lebe. Die Antworten sind der Schlüssel für Veränderung. Ist mir erstmal bewusst, welche erlernten Überzeugungen mich beeinflussen, besteht die Möglichkeit sie bewusst zu überprüfen und zu ändern.
Dies führt zu einem erfüllteren und glücklicheren Leben.

„Ich gebe meinem Leben Leichtigkeit.“

„Das Einzige, was uns daran hindert unsere Träume zu verwirklichen sind die eignen kleinen und großen Selbstwerträuber.“
– Joline Noll –

Selbstwerträuber sind Sätze, die sich im Laufe der Zeit im eigenen Denken manifestiert haben.
Sie sind Gedanken die tagtäglich manipulieren, hemmen und sabotieren. Sie halten das Selbstwert klein, sodass noch viel Luft nach oben bleibt.

Gemeinsam machen wir uns neugierig und mit Humor auf den Weg deine innersten Überzeugungen über dich selbst ans Licht zu holen um sie dann, nach und nach, durch Selbstakzeptanz- und Selbststärkungsgedanken zu ersetzen.

Lösen von Ängsten

„Ich kann die Schönheit des Lebens wieder genießen.“

Erfahrungen.
Erfahrungen sind Fluch und Segen zu gleich. Machen wir eine Erfahrung immer und immer wieder, wird uns der Ablauf vertraut. Dies gibt uns ein Gefühl von Sicherheit, denn wir wissen was kommt.
Sind es positive Erfahrungen, reproduzieren wir solche Situationen bewusst und unbewusst, weil wir uns in Ihnen wohl fühlen.
Paradoxerweise passiert uns das aber auch mit unguten, oft in der Kindheit gemachten Erfahrungen. Verbinden wir Mangel an emotionaler Zuwendung mit Vertrautheit, weil es uns wiederholt begegnet ist, reproduzieren wir diese Gefühle und Situationen auch im Erwachsenenalter immer und immer wieder. Auch Ängste können sich verselbstständigen. Haben sie sich einmal manifestiert, handeln wir in solchen Situationen nach unserem Gefühl. Dieses steigt unbewusst schon ganz selbstständig in uns auf, noch bevor wir der aktuellen Situation eine reelle Chance geben konnten. Wir sind nicht mehr in der Lage der Situation vorurteilsfrei und objektiv zu begegnen. Wir schaffen es nicht mehr der Situation die Möglichkeit zu geben, anders als erwartet zu verlaufen.
Wenn sich etwas auf solch eine Weise verselbstständigt, kommen wir mit dem reinen Verstand nicht weiter. Wir brauchen Panikknöpfe und Rückkopplungsschleifen um uns aus diesem Teufelskreis langsam aber sicher zu befreien.
Selbst wenn uns diese Panikzone bereits aus der Kindheit und Jugend vertraut ist, sich also vertraut und irgendwie auch sicher anfühlt, besteht eine gute Chance eine Menge zu ändern und sich damit Lebensqualität und Freude zurück zu holen.

Zu Beginn der Zusammenarbeit lassen wir den Verstand und die Thematik an sich fast vollständig außen vor. Wir arbeiten mit Körpertechniken, die Glückshormone freisetzen und so das subjektive, hoch unangenehme Empfinden in Angstsituationen mindert.
Coaching ohne detaillierte Themenbenennung (verdecktes Arbeiten) hilft zusätzlich sich dem Thema sanft und schrittweise nähern zu können.

Elternberatung

„Ich schaffe mir die Möglichkeit, meine Kinder mit Freude und Leichtigkeit zu erziehen.“

…in diesem Satz schwingt so viel Gefühl mit. Das fängt an bei: „Oh, Jaaaa! Das fühlt sich gut an, Gelassenheit, Zuversicht, …“ und dann kommt ein: „Das ist ja doch nicht zu schaffen.“ „Wie soll das gehen, wenn ich so oft meine Geduld verliere? Wenn es mich fordert, dass mein Kind nachts das 5. mal wach wird – wenn es unbedingt die kurze Hose im Winter tragen möchte – wenn ich möchte, dass mein Kind sich die Zähne putzt, es sich aber weigert dies zu tun – wenn ich möchte, dass mein Kind sich an Abmachungen hält, es jedoch immer wieder die Grenzen austestet und mich damit mürbe und teilweise sogar aggressiv macht.
Ich bin mir sicher, dass jeder, der Kinder hat, ganz genau weiß wovon ich spreche. Jeder von uns wird sich schon vor sich selbst und der eigenen Reaktion erschrocken haben, die aus Überforderung und Stress entstanden ist. Als Mutter von drei Kindern, kenne ich solche Situationen nur zu gut.

Jedem von uns wird es jedoch auch schon passiert sein, dass man eine Situation bei einem Anderen beobachtet und einem sofort klar geworden ist, wo der Hase im Pfeffer lag.
Man denkt sich: “Ich wüsste genau was zu tun oder zu lassen wäre, um die Situation zu verändern, sie harmonischer oder entspannter zu gestalten.“ Manchmal braucht es nur einen anderen Blickwinkel, manchmal aber auch eine helfende Hand oder ein liebevolles Wort.

Jeder von uns lebt nach Überzeugungen, die einen im Leben unterstützen. Ebenso hat jeder von uns auch Überzeugungen, tief verankerte Glaubenssätze, die einem im Weg stehen, einen sabotieren und den inneren Schweinehund spielen.
Manche Situationen und Worte können in uns Gefühle auslösen, die uns ganz automatisch dazu bringen auf eine ganz bestimmte Art und Weise zu handeln. Hin und wieder geht uns auf, dass wir uns scheinbar im Kreis drehen.

Um genau diese unbewussten Trigger kümmern wir uns gemeinsam.
Wir lösen sie Schritt für Schritt auf.
Wir arbeiten zu Beginn mit Körpertechniken, die Glückshormone freisetzen und so das heftige Empfinden in herausfordernden Situationen abmildern. Zusätzlich arbeiten wir nach und nach vermehrt mit Coaching ohne detaillierte Themenbenennung (verdecktes Arbeiten). Dies hilft sich dem Thema, bei Bedarf, sanft und schrittweise nähern zu können.
Verdeckt und rein auf der beschreibenden Gefühlsebene ist erstaunliches möglich. Wie in jedem Coaching ist es natürlich auch immer Möglich Themen und Probleme ganz offen zu besprechen.